Aktuelle Events

Nachfolgend gibt es eine Übersicht aller Events, über die man sich aktuell noch über unser Mitgliederportal anmelden kann. Über den Anmelde Button jedes Events landet man auf der Anmeldeseite im Mitgliederportal. Jedes der Events kann man noch mal ausklappen und erhält dann weiter Informationen dazu, sodass man sich neben den Berichten eine Vorstellung machen kann, was einen erwartet und ob das Event für einen geeignet ist.

Nach Absenden des Onlineformulars erhält man eine vorläufige Anmeldebestätigung und alle Zahlungsinformationen. Weitere Informationen erfolgen sobald die Creweinteilung durch Vorstand, Projektleiter und Skipper festgelegt wurde.

Um die sichere Bootsführung zu gewährleisten stehen bei Anmeldestart Skipper und einige Teilnehmer bereits fest. Ist die Crew noch nicht vollständig, werden weitere „freie Plätze“ angezeigt. Kommen auf der „Warteliste“ genügend verbindliche Anmeldungen für eine weitere Crew zusammen, wird nach Möglichkeit ein weiteres Boot gechartert.

Wir versuchen jedes Jahr ein breites Spektrum an Regatten und Trainings für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis zu organisieren. Die Projektplanung für das kommende Jahr wird auf unserem Saisonabschluss Ende Oktober erfolgen. Wer eine Projektidee hat oder einmal Skipper werden möchte, kann sich gerne jederzeit an den Vorstand wenden.


Start:  01.02.20
Ende:  15.02.20

Kettentörn 4: Lanzarote - Agadir

Damit die askew zurück ins Mittelmeer. Auf dem Weg von den Kanaren zur Côte d'Azur sind 1.500 Seemeilen zurückzulegen. Das wird in drei Etappen geschehen:

1) KW 6 + 7 Lanzarote - Agadir, ca. 250 Seemeilen, Skipper: Christian Sand

2) KW 8 + 9 Agadir - Malaga, ca. 520 Seemeilen, Skipper: Hans Kratz

3) KW 10 + 11 Malaga - Marseille, ca. 700 Seemeilen, Skipper: Michael Andree

Wir freuen uns, dass du Teil davon sein möchtest. Es ist eine der besten Möglichkeiten, die askew im Detail kennen zu lernen. Die Crewstärke liegt bei 6 - 7 Personen.

Eine gewisse seglerische Erfahrung sollte vorhanden sein, da es in der Jahreszeit  auch mal zu stärkeren Wetterbedinungen kommen kann. Zudem sind Abschnitte vom 24-48h sind auf solchen Törns keine Seltenheit. Dies sollte die vorher bewusst sein. 

Melde dich zeitnah an, denn die Plätze sind begehrt. Wende dich neben der hiesigen Anmeldung bitte auch per Mail direkt an den Skipper des Törns und schreib ihm - falls ihr euch noch nicht kennt - kurz deine Segelerfahrung. Der Skipper hat für die Crewzusammenstellung das letzte Wort, da er die Verantwortung für sie und die askew trägt.

Bei allgemeinen Fragen könnt ihr auch gerne an schifferrat@ask-ev.de schreiben.

Start:  15.02.20
Ende:  29.02.20

Kettentörn 5: Agadir - Malaga

Damit die askew zurück ins Mittelmeer. Auf dem Weg von den Kanaren zur Côte d'Azur sind 1.500 Seemeilen zurückzulegen. Das wird in drei Etappen geschehen:

1) KW 6 + 7 Lanzarote - Agadir, ca. 250 Seemeilen, Skipper: Christian Sand

2) KW 8 + 9 Agadir - Malaga, ca. 520 Seemeilen, Skipper: Hans Kratz

3) KW 10 + 11 Malaga - Marseille, ca. 700 Seemeilen, Skipper: Michael Andree

Wir freuen uns, dass du Teil davon sein möchtest. Es ist eine der besten Möglichkeiten, die askew im Detail kennen zu lernen. Die Crewstärke liegt bei 6 - 7 Personen.

Eine gewisse seglerische Erfahrung sollte vorhanden sein, da es in der Jahreszeit  auch mal zu stärkeren Wetterbedinungen kommen kann. Zudem sind Abschnitte vom 24-48h sind auf solchen Törns keine Seltenheit. Dies sollte die vorher bewusst sein. 

Melde dich zeitnah an, denn die Plätze sind begehrt. Wende dich neben der hiesigen Anmeldung bitte auch per Mail direkt an den Skipper des Törns und schreib ihm - falls ihr euch noch nicht kennt - kurz deine Segelerfahrung. Der Skipper hat für die Crewzusammenstellung das letzte Wort, da er die Verantwortung für sie und die askew trägt.

Bei allgemeinen Fragen könnt ihr auch gerne an schifferrat@ask-ev.de schreiben.

Start:  29.02.20
Ende:  14.03.20

Kettentörn 6: Malaga - Marseille

Damit die askew zurück ins Mittelmeer. Auf dem Weg von den Kanaren zur Côte d'Azur sind 1.500 Seemeilen zurückzulegen. Das wird in drei Etappen geschehen:

1) KW 6 + 7 Lanzarote - Agadir, ca. 250 Seemeilen, Skipper: Christian Sand

2) KW 8 + 9 Agadir - Malaga, ca. 520 Seemeilen, Skipper: Hans Kratz

3) KW 10 + 11 Malaga - Marseille, ca. 700 Seemeilen, Skipper: Michael Andree

Wir freuen uns, dass du Teil davon sein möchtest. Es ist eine der besten Möglichkeiten, die askew im Detail kennen zu lernen. Die Crewstärke liegt bei 6 - 7 Personen.

Eine gewisse seglerische Erfahrung sollte vorhanden sein, da es in der Jahreszeit  auch mal zu stärkeren Wetterbedinungen kommen kann. Zudem sind Abschnitte vom 24-48h sind auf solchen Törns keine Seltenheit. Dies sollte die vorher bewusst sein. 

Melde dich zeitnah an, denn die Plätze sind begehrt. Wende dich neben der hiesigen Anmeldung bitte auch per Mail direkt an den Skipper des Törns und schreib ihm - falls ihr euch noch nicht kennt - kurz deine Segelerfahrung. Der Skipper hat für die Crewzusammenstellung das letzte Wort, da er die Verantwortung für sie und die askew trägt.

Bei allgemeinen Fragen könnt ihr auch gerne an schifferrat@ask-ev.de schreiben.

Start:  04.04.20
Ende:  13.04.20

SKS+ Côte d'Azur

SKS+ ist eine neue, geförderte Form der Praxisausbildung. Ziel ist es, SKS-Inhaber zu ASK-Skippern auszubilden. Da diese Törns ohne Prüfung abschließen, können wir die Inhalte sehr individuell an die Bedürfnisse der Teilnehmer anpassen. Bereits beim Vortreffen in Karlsruhe wollen wir gemeinsam Schwerpunkte aus folgenden Modulen zusammenstellen:

  • Manöver (Hafen, Trimm, Gennaker, Spi, …)
  • Navigation (elektronisch, Radar, AIS, Astro, Papier, Yacht Master Elemente, …)
  • Segeln bei Nacht
  • Sicherheit an Bord
  • Bordtechnik (Motor, Elektrik, Ruderanlage, Notruder, …)
  • Crewmanagement inkl. Törnvorbereitung

Gleichzeitig können angehende SKS-Ausbildungsskipper hier die Prüfungsmanöver vor ihrem Törn nochmal individuell vertiefen. 

Gefördert werden Teilnehmer der folgenden Zielgruppe:

  • SKS-Inhaber, die zusätzlich zum SKS-Törn mind. einen weiteren Törn gesegelt sind.
  • Auch Teilnehmer, die schon Skippererfahrung haben, werden gefördert.

Alle anderen können auch mit, allerdings ohne Projekt- und Studentenförderung.
Bitte gib unten bei der Anmeldung an, welche Ausbildungsschwerpunkte für dich besonders relevant sind.

Der Törn findet an der Côte d'Azur statt und startet in Marseille. Je nach Wetter besteht auch die Möglichkeit einen längeren Schlag nach Korsika zu machen.

Die tatsächliche Törnplanung legen natürlich wie immer Wind und Wetter fest.

Bei weiteren Fragen zu dem Törn kannst du gerne an Patrick (patrick@ask-ev.de) oder die Projektorga (marc@ask-ev.de) schreiben.

Projektbild
Start:  11.04.20
Ende:  18.04.20

Segeltraining am Solent (UK)

Segeltraining am Solent (UK)

Wir segeln an Ostern 2020 für eine Woche am Solent, der schönen Südküste Englands. Es ist ein sehr interessantes und anspruchsvolles Segelrevier was aber auch einmalig ist. Es ist ein sehr stark befahrenes Gewässer mit vielen wunderschönen Naturhäfen und Ankerplätzen. Idee ist bei dem Törn das Revier kennen zu lernen und die Navigation mit Strom und Tide zu verfestigen. Dabei werden mehr die Papierkarten, Stromatlas und die Hafenbücher genutzt und weniger der Plotter. Anlegen mit Wind und Strom im Hafen mit der Nutzung der Techniken wie 'Ferry gliding" (mal lässt sich von Strom in die Gasse quer versetzen), MOB Manöver unter Segeln nach Empfehlungen der RYA und Anlegen an den Bojen unter Segeln können dort perfekt geübt werden.

Eine herausragende Erfahrung ist es auch am Solent nachts zu segeln und dabei mit den Lichtern (davon gibt es dort viele) und Tiefen zu navigieren.

Bei diesem Törn wird der Umgang mit den besonderen Segelbedingungen am Solent geübt und verschiedene Techniken trainiert wobei RYA Training als Vorbild genommen wird. Jeder soll mal 'Skipper in charge' für ein Abschnitt werden um sowohl die Navigation als auch Piilotage zu trainieren.

Es wird voraussichtlich 2 Boote geben mit je 7 Personen, sofern es für das zweite Boot ein Skipper findet. Das erste Boot wird von Dimitrij (Projektleiter)  geskippert. Für das zweite Boot wird noch ein Skipper gesucht, der entsprechende Erfahrung in Tidengewässer hat. Bei Interesse direkt an den Projektleiter wenden.

Als Segelboot planen wir eine "Oceanis 37" vom Fairview Sailing (je nach Verfügbarkeit müssen wir ggf. auf andere ausweichen)

Anreise ist bislang mit Stadtmobil geplant inkl. Fähre von Calais oder Dunkerque nach Dover. Bei 7 Personen je Fahrzeug würde es mit ca. 130€ (abhängig von Fährenpreisen) zzg. Maut kosten.

Wie es mit Brexit wird, weiß nicht wirklich jemand, aber man geht davon aus das auch im Falle des ungeregelten Austrittes die Reisefreiheit nicht gefährdet wird.

Solltet ihr Fragen haben, gerne bei mit melden per Mail: dimitrij[at]dhilt.de

Start:  25.04.20
Ende:  26.04.20

World Sailing Sicherheitstraining 2020

Sicher auf See - zertifiziertes Sicherheitstraining

Achtung
Die Buchung des Kurses erfolgt über den Projektleiter bei
Fire & Safety, solange dort freie Plätze verfügbar sind.

Das Thema Sicherheit hat bei den Wassersportlern eine hohe Priorität. Neben der Ausrüstung mit dem technische Equipment, wird auch viel für die Sicherheit getan. Eine Rettungsinsel kommt an Bord. Rettungswesten natürlich auch. Dann noch ein EPIRP, Seenotraketen und eine Rettungskragen mit Leine. Elektronische Helfer wie UKW, AIS oder einen persönlichen Seenotsender kommen teilweise auch noch zum Einsatz.

Soweit so gut. Aber wie reagieren und funktionieren Sie, als Schaltstelle zwischen Situation und Equipment, tatsächlich in einer Notfallsituation? Haben Sie die Rettungsweste schon mal unter realistischen Bedingungen getestet? Sind in eine Rettungsinsel eingestiegen, die sich kopfüber entfaltet hat und erst in die richtige Position gebracht werden muss? Kennen Sie den richtigen Umgang und die Handhabung von Rettungsschlaufen, um im Ernstfall durch einen Hubschrauber geborgen werden zu können?

Wie bekommen Sie eine über Bord gefallene Person wieder an Deck, was machen Sie wenn die Pantry brennt und wie können Sie im Notfall ein Leck abdichten. Was machen Sie, wenn Sie 50 Meilen nördlich von Helgoland eine verletzte Person an Bord haben?

Preis
240€ Mitglieder/ 120€ Studenten (Originalpreis 310€)
Die Lehrgangskosten beinhalten jeweils das Mittagessen am Samstag und am Sonntag sowie Kaffee, Tee und Kaltgetränke während des Lehrgangs. Die Kosten für das genutzte Material wie Rettungsinsel, Feuerlöscher etc. sind ebenfalls eingeschlossen.

Lehrgangsort 
Maritimes Trainingszentrum Wesermarsch
An der Weinkaje 7
26931 Elsfleth

Zeit
25. - 26. April 2020
Samstags von 08:30 bis 18:30 Uhr und
Sonntags von 08:30 bis 17:00 Uhr
Hinfahrt Freitag tagsüber, Rückfahrt Sonntag nach Abschluss des Trainings

Kursinhalte

Die Inhalte des Trainings gliedern sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Die Theorie umfasst das gesamte Spektrum von der Sicherheitsausrüstung, der technischen Ausrüstung der Yacht, über die Segel und mögliche Schadensbeseitigung bis zur Hilfestellung anderer Yachten im Seenotfall. Darüber hinaus wird sich mit dem Thema MOB und Unterkühlung beschäftigt.

In der Praxis geht es dann u. a. ins Schwimmbad. Hier wird die eigene Rettungsweste ausprobiert, das Schwimmen in aufgewühlter See, das Einsteigen in eine Rettungsinsel und das Abbergen mit dem Helikopter geübt. Ist das überstanden geht es zur Lecksicherung, zur Brandschutzübung und zur Ersten Hilfe.

Das Sicherheitstraining endet mit einer kurzen Prüfung. Nach bestandener Prüfung können die Teilnehmer/Teilnehrmerrinnen ein Zertifikat vom DSV bekommen. Dazu sind ein Passbild nötig und 15,00 Euro Bearbeitungsgebühr für den DSV.

Folgende Inhalte und Themen werden vermittelt:

Theoretischer Teil

•    Pflege und Instandhaltung der Sicherheitsausstattung
•    Sturmsegel - Anwendung und Handhabung
•    Schadenskontrolle und Reparatur
•    Schweres Wetter  - Vorbereitung und mentale Einstellung
•    Person über Bord  
•    Unterstützung für andere Schiffe
•    Unterkühlung
•    SAR Organisation und Methoden
•    Wettervorhersagen

Praktischer Teil

Im Trainingszentrum werden praktische Übungen in folgenden Bereichen durchgeführt:

•    Rettungsinseln und Rettungswesten, Überlebenstraining See, Abwinschen
•    Brandvermeidung und Brandbekämpfung, Fettbrand
•    Herzkreislaufwiederbelebung und Erste Hilfe
•    Pyrotechnik und EPIRBs
•    Leckabwehr

weitere Infos und Impressionen:

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/seenotrettung-s-o-s-in-der-kammer-des-grauens-14037570.html#in-der-kammer-des-grauens1

https://www.youtube.com/watch?v=BmD-42XIcRE

Projektbild
Start:  02.05.20
Ende:  09.05.20

askew Marseille -> Barcelona

Aktuell suchen wir eine Crew, die Lust hat mit askew von Marseille nach Barcelona zu segeln. Zwischen Marseille und Barcelona sind es ca. 190nm direkter Weg.

Falls du Skipperinteresse hast, melde dich bitte direkt bei marc@ask-ev.de